Neupruell Gruenanlage

Welche Beeinträchtigungen gibt es (z.B. Lärm von außen, Ausstattung, Barrierefreiheit)?

Was könnte zur Verbesserung beitragen?

Nennen Sie uns bitte die Gründe für Ihre Bewertung (1)

MATSCH IN PUR

ID: 871 13.11.2019 17:02

Unverständlich, warum man als Radfahrer dermaßen beeinträchtigt wird: vom Heinrich-Heine-Weg aus darf man nicht in die Grünanlage einfahren, wenn man z.B. nach gegenüber in den Stefan-Zweig-Weg fahren will (an der Einfahrt zur Grünfläche steht das Zeichen 250 [Verbot für Fahrzeuge aller Art]). Auch in die Gegenrichtung ist die Durchfahrt nicht erlaubt. Vom Bertolt-Brecht-Weg darf man z.B. nicht nach gegenüber in den Kurt-Tucholsky-Weg fahren, und auch hier nicht in der Gegenrichtung. An allen anderen Stellen darf man mit dem Fahrrad in die Neuprüll-Grünanlage einfahren. Es wäre eine Verbesserung, konsequent und überall das Zeichen 260 [Verbot für Krafträder, auch mit Beiwagen, Kleinkrafträder und Mofas sowie sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge] anzubringen. Damit könnte man Radfahrern aus den vier Wohnstraßen manchen Umweg ersparen.