Städtischen Maibaumständer mit "Fontana Suburbia" Reanimieren

ID: 449
Erstellt von Jakob Friedl am 14.11.2019 um 14:32 Uhr

Vor der Junibaumaufstellung stand der 1996 angeblich von von 3 SPD Frauen initiierte und vom Gartenamt spendierte Maibaumständer fast 10 Jahre lang leer und ungenutzt brach, was der Fvfu-uüiUF.e.V. Kunstverein im Dezember 2013 zum Anlass nahm, in unterschiedlichen öffentlichen Räumen der Burgweintinger Stadtteile tätig zu werden und im Juni 2014 eine wohlproportionierte Freibaumskulptur aufzustellen, die enzyklopädisch die neuere Stadtteil-Bau-Geschichte und Projekte des Kunstvereins visualisierte und Bezug auf bekannte Maibaumformen nahm. Unser Kunst-Baum wurde zwei Mal aus der öffentlichen Maibaumwerkstatt in der Expo 2000-Siedlung geklaut und wieder ausgelöst und so mit den Maibaumtraditionen des Landkreises verbunden. Zudem beschäftigte sich ein kulturwissenschaftliches Seminar der Uni Regensburg mit unserem Projekt.

Seit November 2015 war im Eingangshain der Käthe-Kollwitz-Siedlung allerdings nur noch der Stumpf der Junibaumskulptur zu sehen. Als das Gartenamt 2015 im November 2015 dem Kunstverein überraschend ankündigte, den Baum aufgrund unauffindbarer städtischer Unterlagen innerhalb von 2 Wochen fällen zu müssen, wurde auch schriftlich mitgeteilt, dass der Maibaumständer umgehend ausgegraben und der Ort neu gestaltet würde. Stattdessen wirkt der nun nicht nur ungenutzte, sondern angeblich auch unbenutzbare Maibaumständerals Zeichen für verunmöglichtes Engagement an sehr zentraler Stelle jahrelang weiter. (analoge Raumorganisation / vergl. Luftbild)

Der unbenutzbare städtische Maibaumständer wird vom Gartenamt wie ein Tabuthema behandelt und das temporäre und partizipative Skulpturprojekt "Fontana Suburbia" des Fvfu-uüiUF.e.V. Kunstvereins so gut wie verwaltungstechnisch möglich verhindert.

„Fontana Suburbia“ fragt nach Gestaltungsideen und Wiederbelebungsstrategien. Dem Kunstverein wäre mit einem benutzbaren Maibaumständer gedient, so könnten wir eine neue Tradition weiterentwickeln und quartiersübergreifend Kunst im Stadtteil verankern.

( Für weitere illustrierte Infos einfach "Fontana Suburbia" in die Suchmaschine eingeben...)

Nennen Sie uns bitte die Gründe für Ihre Bewertung (0)