SWR / Fotograf: Hanno Meier

Höherwertiges ÖPNV-System für Regensburg

Für ein zukunftsfähiges ÖPNV-System sind viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, die bestmöglich ineinandergreifen müssen. Entsprechend gliedert sich auch die vorliegende Studie in mehrere Themenblöcke bzw. Kapitel. Eingangs wird die Ist-Situation dargestellt und eine Vision für Regensburg formuliert (Kapitel 1). Es folgen die in Frage kommenden Systeme (Kapitel 2), das Liniennetz (Kapitel 3), erste Kostenschätzungen (Kapitel 4), eine Nutzen-Kosten-Untersuchung (Kapitel 5) und die abschließende Empfehlung der Gutachter (Kapitel 6).

546 Kommentare

Von welchen Gesamtkosten ist auszugehen?

Die Investitionen für ein höherwertiges ÖPNV-System bestehen aus den Komponenten der Infrastruktur (Strecke, Haltestellen und multimodale Umsteigeknoten, Stromversorgung, Einbauten, Wiederherstellung der Oberfläche) und den erforderlichen Fahrzeugen.
Abschnitt 1

Von welchen Gesamtkosten ist auszugehen? (39 Kommentare)

Die Kosten der Infrastruktur vergleichbarer Projekte bewegen sich pro Kilometer für die Tram zwischen 15 und 20 Millionen Euro und für das BRT zwischen elf und 14 Millionen Euro. Zusätzlich ist ein Betriebshof für die Wartung der abzustellenden Fahrzeuge zu kalkulieren, der für vergleichbare Projekte zwischen 36 und 79 Millionen Euro kostet.

Für die Kosten der Fahrzeuge ist in Abhängigkeit von der Fahrzeuglänge und des jeweiligen Energiemanag...